Sonne und was Süßes

5. Dezember 2017: Manchmal reicht es, auf´m Berg ein bisschen Sonne zu tanken und was Süßes zu essen und einfach die Aussicht zu genießen. Und dann geht es an Leib und Seele gestärkt wieder weiter. Bürgerversammlungen in Dinkelscherben und den Ortsteilen, Telefonkonferenzen und Sitzungen wegen der politischen Lage, wie man diese Zeiten neutral nennt, viele Gespräche und Diskussionsrunden wegen GroKo, Minderheitsregierung und Neuwahlen. Treffen mit den SPD-Ortsvereinen im westlichen Landkreis wegen Aktion für 2018, Sitzungen in Dinkelscherben, denn der Haushalt soll bald fertig sein, gleiches gilt für den Kreistag. Auch hier besprechen die Ausschüsse den Haushalt. Auf der Stimmkreiskonferenz Augsburg Land Süd haben wir für den Landtag unseren jetzigen Abgeordneten Herbert Woerlein wieder nominiert und für den Bezirk den Meringer Bürgermeister Hans-Dieter Kandler. Maria Noichl, unsere Europaabgeordnete, war beim SPD-Frauenstammtisch in Bobingen. Ich könnte stundenlang mit ihr diskutieren über Gewalt gegen Frauen, Arbeitnehmerinnenschutz, Organhandel, Landwirtschaft und alles mögliche, was auf europäischer Ebene dazu passiert. O-Ton Noichl: Europa als Festung der Menschenrechte – das Bild gefällt mir gut! Der BR war auch da und hat einige von uns interviewt zur GroKo, Martin Schulz etc. Am Rande noch bemerkt: Schade, dass wir den Grünen Tisch nicht mehr haben, er war eine gute Einrichtung. Natur- und Umwelt- und Klimaschutz, das alles spielt in Dinkelscherben leider keine besonders große Rolle mehr. Ich bin, als es den Grünen Tisch noch gab, gerne ein paar Mal im Jahr durch Dinkelscherben und die Ortsteile gefahren, das war nicht besonders aufwendig und hat allen gezeigt, dass uns das Thema wichtig ist. Es wurde diskutiert und am Ende waren wir fast immer einer Meinung. Wirklich schade drum.