Die besten Wünsche für 2018!

28. Dezember 2017: Ein letztes Mal schreibe ich das Jahr 2017. Es war viel los in diesem Jahr und die Zeit ist wieder viel zu schnell vergangen. Das Jahr hatte nicht gut begonnen. Ich musste zur Beerdigung von Markus Kennerknecht, der nur ganz kurz Oberbürgermeister in Memmingen war und plötzlich gestorben ist. Schrecklich war das! Das ganze Jahr hindurch hat mich die Tarifreform des AVV begleitet. Nun tritt sie in Kraft und ich bin alles andere als zufrieden, habe im Kreistag auch dagegen gestimmt. Bei einem Treffen mit dem Kreisjugendring wurde mir mal wieder bewusst, welche Möglichkeiten junge Menschen in unserem Landkreis haben, sich zu engagieren, ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten, sich Hilfe zu holen in allen möglichen Lebenslagen. Der KJR leistet tolle Arbeit. Die Straßenausbaubeitragssatzung war immer wieder Thema (und bleibt es 2018 auch). Ich war bei Hagen Rether (danach schmeckt mir tagelang kein Fleisch, obwohl ich eh schon wenig esse). Wir haben Politik mit Poetry Slam und gutem Essen gemixt und herauskam „Chili con Courage“. Ich durfte ein Fastenbrechen  miterleben, habe einige Veranstaltungen zum Klimaschutz besucht und viele, viele Sitzungen im Gemeinderat, Kreistag, bei der BayernSPD usw. Nebenbei hatten wir noch Bundestagswahl, die ein quälendes Ergebnis hervorgebracht hat und an der wir bis heute knabbern… Aber zu den schönsten Erinnerungen gehören drei Konzerte: Yello, Elton John und Fischer-Z und der jährliche Trip nach Zürich mit der Familie zum Leichtathletikmeeting „Weltklasse Zürich“ im Letzigrund. Und 2018? Wird wieder viel zu schnell vergehen. Und sonst? Ich lasse mich überraschen…