Volles Haus

17. Juli 2016: So sieht es bei einem Landesparteitag aus. Man sitzt etwas beengt, freut sich aber, Genossinnen und Genossen aus ganz Bayern zu treffen. Ich hatte diesmal das Glück, im Tagungspräsidium zu sein und so hatte ich einen komfortablen Platz auf der Bühne, allerdings ziemlich heiß wegen der Scheinwerfer und ein anstrengender Job, bei dem man sehr konzentriert sein muss. Die Beratung der Anträge haben wir ganz gut hinbekommen. Unser Leitantrag in leichter Sprache ging ohne Gegenstimmen durch, das hat mich besonders gefreut. Und die Presse hat es positiv bewertet, dass wir dieses Mal einen kurzen, knappen und knackigen Text geliefert haben, der leicht verständlich ist. Die Details waren schließlich schon in den vorhergehenden Parteitagen ausführlich abgearbeitet worden. Die 160 Seiten des Antragsbuches haben wir nicht ganz durchbekommen, das ist einfach zu viel für einen Tag.