Mit zwei Pferdestärken durch Oberschöneberg

16. Mai 2016: 125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberschöneberg sind ein Grund zum Feiern. Einer der Höhepunkte bei den Feierlichkeiten war der Festumzug. Als Dritte Bürgermeisterin durfte ich in dieser schönen Kutsche mitfahren. Mit zwei unmanipulierten Pferdestärken (habe vergessen, nachdem CO2-Ausstoß zu fragen) ging es durch unseren größten Ortsteil und danach zum Einzug der Fahnen ins Festzelt. Das haben die Oberschöneberger alles super organisiert! Die Kutsche gehört Millitrans Berchtold aus Seeshaupt, die bei vielen unserer Landwirte die Milch abholen. Die stolzen Besitzer sind neben mir auf dem Foto zu sehen und die zwei jingen Damen auf dem Bock haben kutschiert. Im Umwelt- und Energieausschuss im Landkreis ging es kürzlich um Ausgleichsflächen für bebaute Grundstücke. Zu viele landwirtschaftlich wertvolle Flächen werden dafür verwendet, zu wenige hochwertige Flächen werden durch Käufe geschützt, auch wenn sie nicht als Ausgleichsflächen gebraucht werden. Das sehen nicht alle so, bei dem Thema gehen die Meinungen weit auseinanander. Die Kreistagsfraktion hat zusammen mit dem Vorstand des Unterbezirks Augsburg-Land den Innovationspark in Augsburg besucht. Auf knapp hundert Fußballfeldern erstreckt sich das Areal, 5000 bis 7000 Arbeitsplätze sollen am Ende für die Region herausspringen. Von der Wirtschaftskraft in der Stadt Augsburg profitiert auch der Landkreis, unsere Arbeitnehmer pendeln zu einem großen Teil nach Augsburg. Ohne Innovationen bleibt heute kein Unternehmen auf Dauer wettbewerbsfähig. Die offene Kommunikation, Zusammenkünfte der verschiedenen Nutzer, um sich gegenseitig zu inspirieren, werden schon durch die Offenheit des Gebäudes gefördert. Ein Geben und Nehmen, um Innovationen zu beschleunigen, ist der Anspruch des Innoparks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *